GPS-Bildungsroute in der Mittelschule

Schatzsuche mal anders...

In diesen Tagen begeben sich Mittelschüler der 10. Klasse aus Boxberg und Mücka auf Erkundungstour durchs Biosphärenreservat. Aber nicht einfach so, sondern mit GPS-Empfänger (Global Positioning System), Stift und Papier. Die Umweltbildung des Fördervereins und ein Fachmann für Fernerkundung der TU Dresden, Pierre Karrasch, begleiten diese moderne Schnitzeljagd. Bei diesem 3-tägigen Konzept steht das vermitteln von Bereichen des Geografieunterrichtes und Naturschutz durch Exkursionen in das Biosphärenreservat im Vordergrund.

Am ersten Tag wird den Schülern das Projekt und die jeweiligen Stationen durch Satellitenbilder und Kartenmaterial am Computer erläutert. Die Schatzsuche geht dann erst am 2. Projekttag so richtig los. Den jeweiligen Arbeitsgruppen sind die Anfangskoordinaten bekannt und diese werden in den GPS-Empfänger eingegeben. Nun heißt es loslaufen und die erste Station finden. An dieser ist ein sogenannter „Cach“ versteckt, eine kleines Röhrchen mit Inhalt, welchen es zu finden gilt. Wenn die Suche erfolgreich war, muss noch das damit verbundene Rätsel gelöst werden. Diese Fragen beziehen sich vor allem auf das Biosphärenreservat und seine Bewohner. Aus der Lösung ergeben sich neue Koordinaten, die von den Schülern wieder in das GPS eingegeben werden. Dann heißt es wieder loslaufen, suchen und rätseln. Durch falsche Lösungen können sich aber gemeinerweise auch falsche Koordinaten ergeben und die nächste Station wird so nicht gefunden. Am dritten Tag schließlich wird das Projekt mithilfe von Sattelitenbildern ausgewertet und besprochen.

Diese „Rätselcaches“ erfordern schon im Vorfeld und während der Exkursion einwenig Knobelei und deshalb schließt sich der Spaß an der Herausforderung gleich mit an. Das Geocaching ist somit ein Garant für Begeisterung und der Freude am Unterwegssein.

Möchten auch sie sich auf diese moderne Schatzsuche begeben, so fangen sie doch einfach damit an....
Schauen sie im Internet unter www.geocaching.de nach und dann los!



 
Image  Image Image Image