Jahresangebote für Mittelschulen und Gymnasien

Mittelschulen und Gymnasium

Nachhaltiges Denken und Handeln lernen

Am schönsten ist es für uns, wenn wir „unsere“ Grundschüler“ in den Mittelschulen und Gymnasien wiedertreffen. Auf den vorhandenen Grundlagen können wir aufbauen und mehr und mehr sozio-kulturelle Fragestellungen in die Veranstaltungen integrieren. Ein Schwerpunkt bildet der Nutzungskonflikt zwischen Naturschutz und Bewirtschaftern. Nachhaltiges Denken und Handeln zu vermitteln, gruppendynamische Prozesse in Gang setzten und zum selbst aktiv werden motivieren sind dabei die Hauptsäulen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Ausgezeichnet von der Deutschen UNESCO-Kommission als Dekade-Projekt „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ wurde das Projekt Umweltmonitoring an Schulen - Kulturlandschaftsentwicklung in Biosphärenreservaten, welches wir unter Federführung der Technischen-Universität Dresden und in Zusammenarbeit mit den Mittelschulen Mücka und Malschwitz durchführen.

Eine Beschreibung zum Dekade-Projekt finden sie hier.


Ausgehend vom zentralen Ziel des MAB-Programms („Der Mensch und die Biosphäre“) der UNESCO-Biosphärenreservate und der Sevilla-Strategie von 1996, wollen wir mit geeigneten Bildungsveranstaltungen die Menschen über ihre Beziehungen zur eigenen Umwelt informieren und mit in den Abwägungsprozess zwischen ökonomischen und ökologischen Interessen integrieren. Dazu wurde ein neuer Bildungsbaustein im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft entwickelt:
Filmprojekte im Spannungsfeld von Mensch und Natur - Freizeitangebote und Schulprojekte an Mittelschulen im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft

Eine Beschreibung zum Film-Projekt finden sie hier.

Weitere Themen für Veranstaltungen an Mittelschulen finden sie hier .
Weitere Themen für Veranstaltungen an Gymnasien finden sie hier.
 
Image