Blaue Frösche und rote Unken

Am 14.4.2018 trafen sich 22 Teilnehmer am Amphibienschutzzaun, um Herr Wilfried Spank von der Naturschutzstation östliche Oberlausitz bei seiner täglichen Arbeit zu unterstützen. Dabei wurde der ca. 1.100 m lange Amphibienschutzzaun bei Kaschel abgelaufen. Da es in der Nacht sehr mild war und viel geregnet hatte, waren auch viele Amphibien in den Auffangeimern zu finden.

Nach einer kurzen Einweisung zu den verschiedenen Arten und der Geschlechterbestimmung wurden Gruppen gebildet und fleißig bestimmt und erfasst.

Das Tagesergebnis sieht wie folgt aus:

Rotbauchunke 78
Knoblauchkröte 1.395
Erdkröte 43
Moorfrosch 256
Grasfrosch 3
Teichfrosch 11
Laubfrosch 1
Kammmolch 3
Teichmolch 5
Tageserfassung: 1.795

Wir bedanken uns bei den vielen fleißigen Helfern und auch bei den Schriftführern. So ordentliche Erfassungslisten haben wir selten.

Eine Veranstaltung im Auftrag der Biosphärenreservatsverwaltung.